Autor: web tech

Zugang der Programmierer/Wolfram Huber

Leitbild

Das Sacré Coeur Pressbaum ist Teil des internationalen Sacré Coeur-Netzwerks, das 147 Schulstandorte mit mehr als 60.000 Schülerinnen und Schülern in 41 Ländern auf fünf Kontinenten verbindet.

Wir teilen die fünf Erziehungsziele, die alle Sacré Coeur-Schulen gemeinsam haben.

  1. Wir führen hin zu einem Glauben, der in der heutigen Welt Bestand hat.
  2. Wir messen intellektuellen Werten und der Leistung einen hohen Stellenwert bei.
  3. Wir wecken soziales Verantwortungsbewusstsein, das zur Tat drängt.
  4. Wir bauen eine Gemeinschaft mit christlichen Werten auf.
  5. Wir fördern persönliches Wachstum in verantwortungsbewusster Freiheit.

Jeder und jede Einzelne ist uns wichtig nach dem Motto unserer Ordensgründerin, der Hl. Madeleine Sophie Barat:
„Für ein einziges Kind hätte ich die Ordensgemeinschaft gegründet.“

Unsere Gemeinschaft

Schulübergreifende Projekte, gemeinsame Feiern und Feste und ein gutes Miteinander machen unseren Campus zu einem gemeinsamen Lern- und Lebensraum.

Unser Schulcampus ist lebendig – durch Begegnungsräume und Außenanlagen, mit einer ausgewogenen Anordnung von Lern- und Freizeiten, mit Ruhe- und Aktivitätszonen, mit gemeinsamem Mittagstisch und durchdachter Betreuung sowie mit Aktivitäten in altersheterogenen Gruppen. Unsere großzügigen Gartenanlagen mit vielen Sport- und Spielmöglichkeiten sind ein zusätzliches Plus.

Schularten- und jahrgangsübergreifende Aktivitäten zielen auf das Einüben sozialer Verantwortung ab und lassen sich in einem Schulzentrum authentisch umsetzen.

Schulpastoral

Aktuelle Termine

Talente leben lernen

Die Überzeugung, dass Kinder und Jugendliche einzigartig sind, nicht gleich, aber gleichwertig, zeigt sich an unseren Schulen im verantwortungsbewussten Umgang mit Vielfalt und unterschiedlichen Lernvoraussetzungen. Um die Potenziale junger Menschen bestmöglich zu entwickeln und zu entfalten, braucht es Pädagoginnen und Pädagogen, die differenzsensibel und mit wertschätzendem Blick auf Vielfalt agieren. Oft sind Begabungen der Kinder versteckt und verdeckt. Deshalb ist es so wichtig, hier professionelle Ausbildungen zu erwerben.

Begabungsförderung – Eigene Ausbildung

Ein Zusammenwirken von Ausbildung und praktischer Umsetzung in den Schulen ist daher von großer Bedeutung. Das Institut TIBI Thomasianum – Institut für Begabungsentwicklung und Innovation an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems, ist zuständig für die Fort- und Weiterbildung im Bereich der Begabungsförderung und den Erwerb des ECHA-Diploms (European Council for High Ability). Besonders viele Lehrerinnen und Lehrer der katholischen Privatschulen der Erzdiözese nehmen dieses Weiterbildungsangebot für ihre Professionalisierung in Anspruch.

www.institut-tibi.at

Pädagogik

Jedes Kind in seiner Persönlichkeit wahrzunehmen und zu fördern, ist einer der Grundpfeiler unserer pädagogischen Arbeit und trägt zu Eigenverantwortung und Persönlichkeitsentwicklung bei.

Freude an Innovation

Das Lehren und Lernen an unseren Schulen verbindet eine große pädagogische Tradition mit Freude an Innovation. Als katholischer Schulcampus wissen wir uns dem ganzheitlichen Bildungsgedanken verpflichtet, der die individuellen Talente jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers in den Mittelpunkt stellt. So soll auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes allen Kindern und Jugendlichen ein glückender schulischer Weg ermöglicht werden. Das integriert ein pädagogisches Konzept, in dem Unterricht und Freizeit Hand in Hand gehen, das Bekenntnis zu Leistung und die professionelle Begleitung an den schulischen Übergängen.

Darüber hinaus setzen sich alle in unseren Schulen tätigen Pädagoginnen und Pädagogen dann nochmals über ein gesondertes Konzept mit innovativen pädagogischen Ansätzen auseinander, von Individualisierung, Inklusion, über Mehrstufenkonzepte, Begabungsförderung bis hin zu Freiarbeit und Freizeitpädagogik.